SO BEKOMMST DU KRÄFTIGE UND GESUNDE HAARE
Was kannst du tun, damit dein Haar kräftig wird? Damit es gesund aussieht und Vitalität und Energie ausstrahlt? Hier kommen die Tipps.

Den Body eines Superhelden, aber auf der Rübe sieht‘s mau aus? Und dann kommt ein Typ mit der Figur eines Sitzsackes daher, dessen Haupthaar so vor Energie strotzt, als hätte Popeye eben eine ganze Wagenladung Spinat gemampft. Er hat kräftige Haare. Wie er das geschafft hat? Er hat sich um seine Haare gekümmert. Aber leider eben auf den Rest seines Körpers vergessen. Genauso, wie viele Männer leider auf die richtige Haarpflege vergessen. Denn nur den Body zu trainieren, reicht nicht aus, wenn du nicht von Natur aus dafür gemacht bist, die Hautrolle in einem Shampoo-Werbespot zu spielen.

KRÄFTIGE HAARE – DIE VORAUS- SETZUNGEN

Mama und Papa sind schuld. Wie immer. Oder: fast immer. Denn die Veranlagung zu kräftigen Haaren wird uns Männern (Frauen, nebenbei bemerkt auch) in die Wiege gelegt. Die mitgegebenen Gene der Eltern entscheiden über die zukünftige Haarpracht der Kinder. Was die Zöglinge dann daraus machen, ist deren Angelegenheit. Und viele machen es leider falsch. So, dass aus einem ehemals wunderschönen Garten ein ziemlich trostloses Gestrüpp am Schädel wird. Was kannst du also tun, damit dein Haar kräftig bleibt? Und wenn du nicht mit dem Segen des kräftigen Haares geboren wurdest, was kannst du tun, damit auch deine Haare kräftiger und gesünder werden?

1. Tipp für kräftige Haare: Ernähre dich gesund!

Immer diese Ernährungskeule … Finger weg von Alkohol, kein Fast Food, viel Obst und Gemüse, keine schlechten Fette … blablabla. Viele können es  nicht mehr hören. Aber es ist und bleibt so: Du bist, was du isst. Und wenn du dich wie ein Schwein ernährst und alles in dich hineinstopfst, wirst du auf kurz oder lang nicht mehr als ein paar Borsten auf deinem Kopf haben.

Das A und O, damit du kräftiges Haar bekommst, ist eine gesunde Haarwurzel. Dort werden in der Haarpapille die Haare gebildet. Wenn über das Blut nicht ausreichend Nährstoffe zu der Haarwurzel transportiert werden, ist es wie bei jeder Pflanze. Die Pflanze stirbt.

Genauso ist das mit deinen Haaren. Kräftige Haare benötigen daher Spurenelemente, Vitamine, Mineralien, Eiweiß und ein paar andere Baustoffe. Welche, das erfährst du jetzt.

Vitamine für kräftiges Haar

Vitamin A, B, C, D, E, …. und so weiter. Klar. Kennt man. Doch das ABC hat eine Menge Buchstaben. Zum Beispiel das „H“. Und das Vitamin H ist für ein gesundes und kräftiges Haar essenziell, wenn nicht sogar am wichtigsten. Wieso? Vitamin H – auch Biotin genannt – spielt eine sehr große Rolle beim Eiweißstoffwechsel. Durch die Einnahme von biotinhaltigen Lebensmitteln bekommt dein Haar einen besseren Glanz und die Struktur des Haares wird verbessert. Daher gehört das Vitamin H auch zu den sogenannten Schönheitsvitaminen.

Folgende Lebensmittel enthalten besonders viel Biotin:

- hochwertige Getreideprodukte (Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Haferflocken, usw.)

- Eigelb

- Milch

- Sojabohnen

- Hefe

- Erdnüsse

- Innereien (Nieren, Leber)

Vitamin A benötigt das Haar für das Wachstum. Doch Achtung: Zu viel Vitamin A ist schädlich und kann sogar zu Haarausfall führen. Doch allein mit normalen Lebensmitteln und einer ausgewogenen Ernährung ist es fast unmöglich, eine Überdosis Vitamin A zu sich zu nehmen. 

Besonders viel Vitamin A ist in folgenden Lebensmitteln enthalten:

- Leber

- fetter Käse

- Butter

- verschiedene gelbe Obstsorten wie Bananen, Ananas, Pfirsiche, Nektarinen, Ringlotten (Kriecherl) usw.

- verschiedene Gemüsesorten wie Spinat, Karotten, Grünkohl, Brokkoli, Chicoree

Spurenelemente und Mineralstoffe für kräftiges Haar

Damit deine Haare kräftig und gesund werden oder bleiben, benötigt dein Körper auch Spurenelemente und Mineralstoffe. Wichtig ist dabei insbesondere Eisen, da es für den Sauerstofftransport im Blut und damit für die Energieversorgung der Zellen verantwortlich ist. Kupfer verbessert die Haarstruktur. Ein Kupfermangel führt zu Haarbildungsstörungen und damit zu brüchigen Haaren. Zink ist ein wichtiges Spurenelement für unser Immunsystem. Es wirkt entzündungshemmend und ein Zinkmangel kann ebenfalls zu Haarausfall führen. Keratin ist eine hornähnliche Substanz, welche aus Eiweißen zusammengesetzt ist.

Haare bestehen aus Keratinfäden. Achte daher auf eine eiweißhaltige Ernährung. Eisen, Kupfer, Zink und Eiweiß findest du vor allem in Rindfleisch, Eiern, Milch, Käse aber auch in pflanzlichen Lebensmitteln, wie Getreidevollkornprodukten, Haferflocken, Nüssen und Trockenobst. 

Worauf du bei deiner Ernährung achten musst, damit du kräftige Haare bekommst, weißt du nun. Doch was kannst du noch tun?

2. TIPP FÜR KRÄFTIGE HAARE: DIE RICHTIGE HAARPFLEGE

Allein die richtige Ernährung wird nicht ausreichen, um kräftige Haare zu bekommen. Von innen gibst du deinen Haaren durch die Ernährung alles, was sie brauchen. Von außen kannst du jedoch auch eine Menge tun.

 

SO WÄSCHST DU DEINE HAARE RICHTIG

 - Wasch deine Haare nicht zu oft. Im Regelfall reicht es aus, deine Haare alle drei Tage zu waschen. Es sei denn, du hast fettige oder trockene Haare. Auch bei Schuppen solltest du ein anderes Waschverhalten an den Tag legen, als unter normalen Umständen. Hier erfährst du, was du gegen Schuppen tun kannst.

- Wenn du deine Haare wäschst, wasch sie nur einmal. Viele waschen die Haare ein zweites Mal, weil sie glauben, dass das Shampoo dann besser von den Haaren aufgenommen würde. Das ist jedoch Blödsinn. Es schadet mehr, als es hilft. So geht’s richtig, damit du kräftige Haare bekommst:

1. Haare gut spülen, sodass sie richtig nass sind.

2. Shampoo in Haare und Kopfhaut mit kleinen, kreisenden Bewegungen einmassieren.

3. Shampoo kurz einwirken lassen.

4. Shampoo gründlich ausspülen.

5. Haarspülung laut Angaben auf der Verpackung anwenden.

6. Spülung gründlich ausspülen.

7. Haare mit kaltem Wasser nachspülen. Das erfrischt die Kopfhaut, kurbelt die Durchblutung an, festigt   die Haarstruktur und verleiht den Haaren Glanz.

- Verwende einmal pro Woche eine Haarkur. Das versorgt deine Haare zusätzlich mit Nährstoffen. 

- Lass deine Haare an der Luft trocknen. Die heiße Luft aus dem Föhn trocknet die Haare aus.

- Geh regelmäßig zum Friseur und lass dir die Haare schneiden. Das verleiht deinen Haaren Sprungkraft und Power. Und: Du siehst mit einem frischen Haarschnitt einfach gepflegter und besser aus. 

Doch wie sieht das bei Problemfällen aus? Hier zwei kurze Anleitungen:

 

So werden aus trockenen Haaren kräftige Haare

 Deine Haare sind zu trocken, da die Talgdrüsen in deiner Kopfhaut zu wenig Talg produzieren. Das kann unterschiedliche Gründe haben und sollte von einem Hautarzt begutachtet werden. Dem trockenen Haar fehlt die Spannkraft, die einzelnen Haarplättchen öffnen sich und spreizen sich ab. Dadurch wird dein Haar stumpf, spröde und brüchig. Jetzt braucht dein Haar dringend Feuchtigkeit. Wasch deine Haare daher mit einem feuchtigkeitsspendenden Shampoo, zum Beispiel dem milden NIVEA MEN Pure Clean Pflegeshampoo UND verwende eine Haarspülung. Um den natürlichen Talg besser im Haar zu verteilen, nutz eine Haarbürste aus Naturhaaren – zum Beispiel mit Ziegenhaaren oder Wildschweinborsten. So werden aus trockenen schnell gesunde und kräftige Haare.

SO WERDEN AUS FETTIGEN HAAREN KRÄFTIGE HAARE

 Hier produzieren die Talgdrüsen zu viel Talg. Die Folge: Du hast fettige Haare. Was du gegen fettige Haare tun kannst? Das verrät dir der verlinkte Artikel  „Was tun gegen fettige Haare". Nur so viel vorab: Talgdrüsen lassen sich genauso, wie deine Muskeln, trainieren. Wie cool ist das denn? Gegen fettige Haare gibt es eine Menge wirksamer Hausmittel und Shampoos.

Die richtigen Haarpflege- produkte für kräftige Haare

Der NIVEA MEN Pflegecoach kann hier guten Gewissens alle NIVEA MEN Pflegeshampoos empfehlen. Das beste Shampoo in diesem Fall ist jedoch eindeutig das NIVEA MEN Strong Power Pflegeshampoo für kräftige Haare. Das neue Shampoo gibt kraftlosem Haar neue Power. Wie das funktioniert? So: Deine Haare und deine Kopfhaut werden mild aber gründlich gereinigt, während Meeresmineralien deinen Haaren von der Wurzel an Kraft, Energie und Fülle verleihen. Spürbar. Nach der ersten Anwendung. So wie Männer es mögen. Kein langes Herumprobieren und testen. Sofortiger seh- und spürbarer Erfolg. Das Shampoo ist trotzdem so mild, dass es täglich angewendet werden kann.


Tipp für kräftige Haare: Hausmittel für kräftige Haare

Wenn du es erst einmal mit einem Hausmittel probieren magst, haben wir hier gleich ein paar gute Tipps für dich:

1. Mische einen Liter kaltes Leitungswasser mit dem Saft einer Zitrone und 4 Esslöffeln hochwertigem Olivenöl. Damit dann einfach die Haare spülen. Das Olivenöl gibt deinen Haaren einen natürlichen Glanz und der Zitronensaft schließt die aufgeraute Hornschuppenschicht der Haare. 

2. Ein weiteres Hausmittel ist eine selbst angerührte Haarkur. Dazu mischst du zwei Eigelb mit 3 Esslöffeln Honig und etwas Zitronensaft. Die Kur in die Haare geben, gut einmassieren und ein paar Minuten eintrocknen lassen. Dann mit lauwarmem Wasser ausspülen. Fertig. Die Kur lässt dein Haar gesund und strahlend aussehen. Wenn du blonde Haare hast, kannst du deine Haare auch mit Kamillentee spülen. So erhalten deine blonden Haare wieder ihren natürlichen Glanz zurück. Das Gleiche gilt für dunkle Haare und Schwarztee.

3. Um deiner Kopfhaut etwas richtig Gutes zu tun, musst du eine Banane mit ein paar Tropfen Mandelöl zermatschen. Die Mischung auf die Kopfhaut auftragen, einmassieren und 15 Minuten einwirken lassen, dann gut ausspülen. Die Banane und das Mandelöl besitzen wertvolle Mineralien und Vitamine, die deine Kopfhaut und deine Haarwurzel bereitwillig aufnehmen. 

4. Deine Haare benötigen mehr Volumen? Dann dreh die Stereoanlage auf. Kleiner Spaß! Nein. Mische einen Esslöffel Gelatinepulver in deine wöchentliche Shampoo-Ration. Damit dann wie immer die Haare waschen.

Jetzt hast du genügend Tricks zur Hand, damit deine Haare endlich kräftig und gesund aussehen oder ihren gesunden Look behalten. Du schaffst das! :)