Achtung vor dem Man Bun!
Vor diesen fatalen Folgen musst du dich schützen.

Ob Promi, Fußballer oder Normalo: Alle tragen ihn, den Man Bun. Er ist nicht nur praktisch sondern gerade voll im Trend.  Aber aufgepasst: Wer den Man Bun zu oft und zu intensiv zelebriert, muss mit fatalen Folgen rechnen. Erfahre hier alles über die Pflege und das Tragen des Buns.

Achtung vor dem Man Bun!

Der Man Bun und sein Revival

Was im letzten Jahr der Undercut war, ist heuer der Man Bun. Der Dutt für Männer ist DIE Trendfrisur 2016.

Was die beiden gemeinsam haben? Sie erleben ein Revival, denn beide Frisuren waren bereits in den 70ern beziehungsweise 90ern modern.  Du bist auch Fan von Buffalos, Gameboy oder Tattoo-Ketten? Dann solltest du's mal mit einem Man Bun probieren. Quasi als Hommage an die 90er.

Du weißt nicht, wie ein Man Bun aussieht? Denk an lange Haare, die am Hinterkopf zu einem lockeren Dutt zusammengemacht werden. Das ist es. An dieser Stelle: Danke an Jared Leto oder Gareth Bale. Sie haben die Trendfrisur geprägt, die uns bestimmt ein Weilchen begleiten wird.

Haarausfall durch Man Bun?

Beim Sporteln, Meeting oder ersten Date: Ein Man Bun passt eigentlich immer. Und: Auch den Frauen gefällt’s. Du bist auch ein Man Bun Fan? Dann pass auf: Wir haben einige wichtige Ratschläge für dich, die du auf alle Fälle beachten solltest. Denn das Zusammenbinden der Haare ist nicht immer gut.

Viele Männer haben Angst vor Haarausfall. Wenn du Trends wie den Man Bun, cool findest, solltest du dir auch Gedanken darüber machen. Ein zu straffer Bun bedeutet nämlich eine Menge Stress für die Haare. Was weiterhin einen gehörigen Haarausfall bedeuten würde.

Das kannst du dir kaum vorstellen? Wir helfen dir mal auf die Sprünge: Stell dir mal vor, du bist ein einzelnes Haar. Umweltbedingungen, das Wetter oder diverse andere Challenges steckst du einfach weg. Auf einmal musst du dich aber immer unter Zug in die gleiche Richtung bewegen – du würdest eigentlich gerne in deine Ursprungsposition. Du kämpfst, hältst dich fest und irgendwann gibst du auf.

Das war's dann mit dem Man Bun.









HAARAUSFALL IST GANZ NORMAL!

Fakt ist: Haare zu verlieren ist eigentlich nicht schlimm. Wir alle haben ungefähr 100 000 Haare am Kopf. Wenn du täglich 70 bis 100 von ihnen am Polster, am Kopf oder zwischen den Fingern deiner Freundin verlierst, ist das nicht ausschlaggebend für deinen Man Bun — die Haare wachsen ja wieder. Außerdem bewahrt dich der Haarausfall vor einem Chewbacca Look. 

Nicht nur genetisch bedingt

Das Problem ist allerdings, dass nicht all die Haare, die ausfallen, auch wieder nachwachsen. Das hat oft genetische Gründe: 40 Prozent der Männer leiden an genetisch vorbestimmtem Haarausfall. Bist du einer davon? Dann genieße deinen Man Bun, so lang du ihn tragen kannst.

Du gehörst zu den anderen, glücklichen 60 Prozent — gratuliere. Aber: Dann achte auf deine Mähne. Dazu gehört reichhaltige Pflege mit Produkten, die auf deinen Haartyp abgestimmt sind, vermeide es Mützen, Hauben oder Cappies den ganzen Tag zu tragen. Ansonsten ist die ganze, gute, genetische Veranlagung umsonst.



Unsere Tipps für Man Bun Victims

Deine Haare werden dir die "Richtungsänderung" danken.

1. Mach den Man Bun auf und schüttle deine Haare wild durch. Bevor du ihn wieder zumachst, achte darauf, dass der Dutt nicht an der gleichen Stelle sitzt. Deine Haare werden dir die "Richtungsänderung" danken.

2. Wenn du deine Mähne einshampoonierst, achte darauf, dass du nicht wild rubbelst. Massiere deine Pflege sanft in deine Kopfhaut und Haare ein. Übrigens: Benutze ein mildes Shampoo, damit deine Kopfhaut nicht irritiert wird. NIVEA MEN Shampoos sind hier immer eine gute Idee.

3. Dusche abwechselnd mit warmem und kaltem Wasser. Das fördert deine Durchblutung und es stärkt dein Haar.

4. Kämme dein Haar von unten nach oben — Step by Step. Tust du das nicht, ist das Frisieren Haar für Haar ein harter Kampf.

5. Benutze kein übliches Haarband. Sag auch deiner Freundin, dass sie die Finger davon lassen soll! Es verbiegt die Haare nämlich und sorgt dafür, dass sie dann abbrechen. Nutz stattdessen einen Spiral-Haargummi und schone mit den so genannten Invisibobbles dein Haar.

Das hilft alles nichts mehr? Du musst nicht jedem Trend hinterherjagen. Pfeif auf den Man Bun und such‘ dir eine andere stylische Frisur — bevor es zu spät ist.